Toyota Camry Zoom
Foto: Toyota

Toyota Camry startet in Deutschland

Anfang 2019 kehrt die Limousine zurück

Nach 15-jähriger Abwesenheit wird Toyota die Mittelklassebaureihe Camry wieder anbieten – aber diesmal mit spannenderer Optik und Hybridantrieb.

Camry? Noch bis Anfang der Nullerjahre hat Toyota diese Baureihe auch in Deutschland im Programm. Nach 15 Jahren Abwesenheit wird die Mittelklassebaureihe Anfang 2019 wieder zurückkehren. In seiner aktuellen Form ist der große Japaner bereits seit 2017 in einigen anderen Märkten wie den USA am Start.

Vom Langweiler-Image vorheriger Generationen hebt sich dieser Camry deutlich ab. Ein mächtiger Kühlergrill, ein fordernder Blick, diverse Karosseriefalten in der Motorhaube und den Flanken sowie eine weit nach hinten auslaufende C-Säule verleihen der Limousine Charakter.

Darüber hinaus bietet der 4,85 Meter lange Viertürer seinen Insassen mehr Platz als vormals. Vor allem im Fond fällt die Beinfreiheit dank eines 2,82 Meter langen Radstands üppig aus. Im aufgeräumten Innenraum gibt es weiche Materialien, außerdem kommen große Displays zum Einsatz. So befindet sich im Kombiinstrument ein Sieben-Zoll-Farbdisplay, während der Bildschirm des Infotainment-Systems in der Mittelkonsole acht Zoll misst. Optional gibt es für den US-Camry zudem ein farbig anzeigendes 10-Zoll-Head-up-Display. Zur Serienausstattung gehört das Safety-Sense-Paket. Es umfasst Kollisionsverhinderer, Abstandstempomat, Spurhalteassistent, Tot-Winkel- und Querverkehrwarner.

Über die genauen Spezifikationen und Antriebe für den Euro-Camry will Toyota erst zu einem späteren Zeitpunkt informieren. Sicher ist: Es wird ihn hierzulande mit Hybridantrieb geben. In USA ist das Modell alternativ auch mit einem reinen 2,5-Liter-Vierzylinder- und einen 3,5-Liter-V6-Benziner jeweils in Kombination mit Achtgang-Automatik zu haben.

Autor

Datum

25. Juni 2018
Kommentare
  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres