Seat Cupra Ateca 4 Bilder Zoom
Foto: Seat

Seat mit eigener Sportmarke

Cupra zeigt Kompakt-SUV Ateca

Der Ateca wird das erste Modell von Seats Sportmarke Cupra. Bald darauf sollen auch dem kleinen Ibiza Beine gemacht werden.

Was in München die "M GmbH" und in Ingolstadt "Audi Sport" ist, soll in Martorell nun "Cupra" werden. Trugen bisher die sportlichen Seat-Derivate nur diesen Beinamen, werden sie in Zukunft unter der Marke Cupra mit dem kupferfarbenen Dreizack-Logo ausgeliefert. Zur Einführung zeigt der Hersteller nun den Cupra Ateca, eine scharfe Version des kompakten SUV. Der Ateca bekommt den aus dem Leon Cupra bekannten Zweiliter-Turbobenziner mit 300 PS, Doppelkupplungsgetriebe und Allradantrieb. Dazu kommen 19-Zöller, vier Auspuffendrohre und ein schwarzer Diffusor. Im Innenraum gibt es Sportsitze mit integrierter Kopfstütze.

Autor

Datum

24. Februar 2018
Kommentare
  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres