Nissan e-NV200 Zoom
Foto: Nissan

Nissan e-NV200

Mehr Reichweite für den Elektro-Lieferwagen

Parallel zum Generationswechsel beim Leaf erhält auch der antriebsseitig verwandte e-NV200 ein Update. Dank stärkerer Batterie steigt die Reichweite deutlich.

Nissan schenkt dem Elektro-Transporter e-NV200 mehr Reichweite. Dank einer von 23 kWh auf 40 kWh vergrößerten Batterie kommen der kleine Kastenwagen und die von ihm abgeleitete Minibus-Variante Evalia nun 280 Kilometer weit – 60 Prozent mehr als in der Vorgängervariante. Da die Größe des Akkus konstant bleibt, ändert sich das Ladevolumen von 4,2 Kubikmetern nicht. Unangetastet bleibt auch der 109 PS starke E-Motor. Die Auslieferung beginnt im Frühjahr, die Preise starten bei 28.660 Euro netto für den Kastenwagen.

Zum Start gibt es beide Karosserievariante des e-NV200 in einer „2.Zero Edition“. Für das Nutzfahrzeug werden 32.490 Euro fällig, für den Pkw 35.043 Euro. Zur Zusatzausstattung gegenüber dem Standardmodell zählen unter anderem ein Schnellladeanschluss, Batteriekühlung und ein Navigationssystem mit Ladestationsverzeichnis.

Der e-NV200 nutzt die Antriebstechnik und das Akkusystem aus der ersten Generation des kompakten Nissan Leaf. Während der Pkw bei dem im Frühjahr anstehenden Modellwechsel auch einen stärkeren Motor erhält, muss sich das seit 2014 angebotene Nutzfahrzeug vorerst mit dem Akku-Upgrade begnügen.

Autor

Datum

4. Februar 2018
Kommentare
  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres