Zoom

PSA mit neuem Deutschland-Chef

Rasmus Reuter übernimmt Geschäftsführung

Zum 1. Februar 2018 übernimmt Rasmus Reuter die Geschäftsführung für Peugeot, Citroën und DS Automobiles in Deutschland. Sein Vorgänger Albéric Chopelin wechselt in die PSA-Zentrale.

PSA-Deutschland besetzt die Rolle des Deutschlands-Geschäftsführers neu. Rasmus Reuter (50) übernimmt die Leitung der französischen Marken Peugeot, Citroën und DS zum 1. Februar 2018. Der studierte Diplom-Kaufmann der BWL war zuletzt bei Opel und Vauxhall für den Geschäftsbereich Aftersales verantwortlich, wo er seit 2005 für GM tätig war.

Als Geschäftsführer der Peugeot Citroën Deutschland GmbH berichtet Reuter an PSA-Europa-Präsident Maxime Picat, der Mitglied im Konzernvorstand ist. Mit seiner langjährigen Erfahrung auf dem deutschen Automobilmarkt soll Reuter die Weiterentwicklung der drei französischen Marken vorantreiben.

Sein Vorgänger, Albéric Chopelin (41), wechselt nach drei erfolgreichen Jahren in Deutschland zurück in die PSA-Konzernzentrale. Dort ist er global für Vertrieb und Marketing von Peugeot, Citroën, DS, Opel und Vauxhall verantwortlich und berichtet direkt an den Vorstandsvorsitzenden Carlos Tavares.

Autor

Datum

11. Januar 2018
Kommentare
  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres