Mercedes-AMG G 63 Zoom
Foto: Mercedes-AMG

Mercedes-AMG G 63

585 PS für 125.000 Euro

Der Mercedes-AMG G 63 ist das vorläufige Highlight der G-Klasse-Modellpalette und kommt im Juni auf den Markt. Nun ist bekannt, wo sich der Monster-Geländewagen preislich einsortieren wird.

Nach fast 40 Jahren steht die Offroad-Ikone Mercedes G-Klasse vor dem Neustart und macht dort weiter, wo sie aufgehört hat. Das gilt auch für die Starkversion G 63, die ganz nach altem Rezept auffährt, allerdings mehr Platz, mehr Komfort, mehr Technik und selbstredend mehr Leistung bietet.

Für die rundumerneuerte Variante, die im Juni zu den Händlern kommt, werden mindestens 124.705 Euro (alle Preise netto) fällig. Preislich entfernt sich der neue G 63 damit nicht allzu weit von seinem Vorgänger, der bei rund 121.850 startete. Für einen Aufpreis von rund 16.800 Euro ist die limitierte "Edition 1" zu haben, die Ausstattungsmerkmale wie das Night-Paket, das Exklusiv-Interieur-Plus und Zierteile in Carbon beinhaltet.

Im neuen G 63 stehen 585 PS und 850 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung, was eine Sprintzeit des 2,5-Tonners in 4,5 Sekunden auf 100 km/h sowie eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h möglich macht. Mit dem aufpreispflichtigen Driver’s Package kann der Kunde ein auf 240 km/h erhöhtes Topspeed-Limit bekommen. Verantwortlich für den Expresszuschlag ist der Vierliter-V8-Biturbo, der bereits diversen anderen AMG-Baureihen mehr Dynamik bei weniger Verbrauch bescherte.

Autor

Datum

6. April 2018
Kommentare
  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres