Zoom
Foto: VW

VW T6: Jetzt wieder mit Dieselmotor

Multivan-Auslieferungsstopp endet im März

Aufgrund zu hoher Stickoxid-Emissionen hatte VW die Auslieferung von Dieselvarianten des T6 Multivan für mehrere Monate ausgesetzt. Diese Maßnahme wird nun zeitnah beendet.

VWs Nutzfahrzeugsparte beendet den zwischenzeitlichen Auslieferungsstopp des T6 Multivan mit Dieselmotor. Seit Ende 2017 hat der Konzern keine Fahrzeuge mehr in Kundenhand übergeben, da sich beim Diesel-Bulli Probleme bei der Einhaltung der Schadstoffgrenzwerte zeigten. Wie die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" berichtet, wurde dieses Problem nun mit Hilfe einer neuen Motorsteuerungssoftware behoben. Anfang März soll deshalb der Multivan mit Dieselmotor wieder in Deutschland verfügbar sein.

Vom Lieferstopp nicht betroffen waren die Transporter-Varianten des T6, die dank der N1-Zulassung für Nutzfahrzeuge toleranteren Emissionsgrenzwerten unterliegen. Der Multivan muss hingegen auf Grundlage der M1-Zulassung strengere Abgaswerte erfüllen. Bei internen Tests von VW hatten sich Probleme bei der Einhaltung offenbart. In Zusammenarbeit mit dem Kraftfahrtbundesamt wurde deshalb seit Ende 2017 an einer Lösung gearbeitet, die jetzt die Einhaltung der Emissionsgrenzwerte gewährleisten soll. Ob es ein nachträgliches Software-Update für bereits ausgelieferte Fahrzeuge geben wird, ist noch nicht entschieden.

Autor

Datum

21. Februar 2018
Kommentare
  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres