Zoom
Foto: Daimler

Investitionen in Forschung

Keiner gibt mehr Geld aus als die Autoindustrie

Elektromobilität, autonomes Fahren, Vernetzung von Fahrzeugen: Die deutsche Autoindustrie muss sich im Rennen um die neuesten Technologien behaupten. Im vergangenen Jahr tat sie das mit einer Forschungsoffensive.

Die Autoindustrie treibt die Forschung in Deutschland voran. Rund 21,7 Milliarden Euro hat die Branche laut dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft im Jahr 2015 in die Entwicklung neuer Technologie gesteckt. Gegenüber 2014 entspricht das einem Plus von 10 Prozent. Zusätzlich vergaben Autohersteller und Zulieferer Forschungsaufträge im Umfang von 10,2 Milliarden Euro an externe Dienstleister.

Insgesamt hat die deutsche Wirtschaft 2015 rund 62,4 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung investiert, 9,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit wurde das Ziel der Bundesregierung, jährlich drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Forschung auszugeben, erstmals erreicht.

Autor

Datum

2. Januar 2017
Kommentare
  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres