Hamburg Zoom
Foto: Thomas Küppers

Elektrotransporter für Hamburg

Alphabet beteiligt an Projekt für saubere Luft

Hamburg muss den Schadstoffanteil in der Luft reduzieren. Ein Sofortprogramm soll die lokalen Emissionen in der Metropolregion senken. Das Verkehrsministerium unterstützt das Projekt.

Im Rahmen des Sofortprogramms "Saubere Luft Hamburg 2017-2020" soll die Luft in der Metropolregion Hamburg besser werden. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur unterstützt das Projekt mit zwei Millionen Euro Fördermitteln. Weitere Projektpartner sind die Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW GmbH) sowie hySolution, die Koordinationsstelle der E-Mobilität in der Region Hamburg.

Alphabet verleast im Rahmen des Projekts 260 Elektrotransporter und 115 Ladesäulen an Unternehmen der Region sowie an kommunale Träger. "Mit der Teilnahme am Sofortprogramm für saubere Luft leisten wir einen Beitrag zur Senkung lokaler Emissionen. Zugleich wollen wir die Wahrnehmung von E-Fahrzeugen im öffentlichen Raum weiter steigern", so Tim Beltermann, Leiter Vertrieb und Marketing der Alphabet Fuhrparkmanagement GmbH.

Bereits seit 2013 biete Alphabet mit Alphaelectric ein umfassendes Komplettpaket zur Integration von E-Mobilität in die Flotte an. Von der Auswahl von E-Fahrzeugen über die passende Ladeinfrastruktur bis hin zu flexibel zubuchbaren Services reiche das Angebot. Auch die Zusammenarbeit mit Hamburg ist kein Novum: Im Rahmen eines Forschungsvorhaben lieferte Alphabet bereits 500 E-Fahrzeuge an Gewerbetreibende in der Hansestadt aus. Insgesamt betreut Alphabet in Deutschland 5.500 Elektrofahrzeuge.

Autor

Datum

13. April 2018
Kommentare
  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres