Alles über Ladeinfrastruktur
Digital Energy Solutions ladesäule laden elektromobiltät stromtankstelle Zoom
Foto: Digital Energy Solutions

Digital Energy Solutions

Leasing-Angebot für Ladelösungen

Digital Energy Solutions bietet seinen Kunden das Leasing von Ladeinfrastruktur sowie die Integration von damit verbundenen Lade-Diensten an.

Dazu vertieft Digital Energy Solutions die bereits seit 2017 bestehende Partnerschaft mit dem Leasinganbieter Alphabet. "Dank der Kooperation mit Alphabet können unsere Kunden neben den Elektro-Fahrzeugen auch die dafür benötigte Ladeinfrastruktur leasen. Am Ende der Leasinglaufzeit können unsere Kunden die Ladestation dann zum Restwert übernehmen“, erklärt Thorsten Nicklaß, Geschäftsführer bei Digital Energy Solutions. "Die Ladestation wird in das Gesamtenergiemanagement des Unternehmens integriert, genauso wie das von uns bereits angebotene intelligente und dynamische Lastmanagement", so Nicklaß weiter.

Der bürokratische Aufwand für das Leasing der Ladeinfrastruktur würde für die Kunden auf ein Minimum reduziert: Für das Elektrofahrzeug und die benötigte Ladehardware sowie die dazugehörigen Installationsservices hat der Kunde nur einen Vertragspartner, die Alphabet Fuhrparkmanagement GmbH. Die Ladeinfrastruktur mit Installationsservices kann aber auch losgelöst vom Fahrzeug geleast werden, wenn der Kunde bereits über Elektrofahrzeuge verfügt. Die monatlichen Leasingkosten pro Ladepunkt inklusive der Installationsarbeiten beginnen ab 60 Euro bei einer Laufzeit von 24 Monaten. Sämtliche Ladevorgänge und die damit verbundenen Stromkosten werden in die monatliche Leasingrechnung integriert. Die Daten für diese Abrechnung stellt Digital Energy Solutions über sein Energiemanagementsystem zur Verfügung.

Damit die Ladelösung bestmöglich in das Gesamtenergiemanagement der Kunden integriert wird, begleitet Digital Energy Solutions die Kunden von der initialen Beratung über die Planung bis hin zur Installation und dem Betrieb der Ladeinfrastruktur.

Das Lastmanagement-System der Digital Energy Solutions sorge dafür, dass die zur Verfügung stehende Leistung am jeweiligen Netzanschlusspunkt jederzeit optimal genutzt werde. Dadurch würde ein kostenintensiver Ausbau der Netzanschlussleistung aufgrund des Einstiegs in die Elektromobilität vermieden. Darüber hinaus würden auch teure Lastspitzen verhindert werden. Außerdem ermögliche das Lastmanagement das schnellstmögliche Aufladen der jeweils mit den Ladepunkten verbundenen Elektrofahrzeuge. Um solche Vorteile realisieren zu können, müssen sich die Kunden nicht auf einen Ladestationshersteller festlegen, denn das Lastmanagement der Digital Energy Solutions funktioniert herstellerübergreifend. Das Lastmanagement von Digital Energy Solutions ist bereits ab 5 Euro pro Monat und Ladeeinrichtung buchbar.

Autor

Datum

13. Juni 2018
Kommentare
  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres