Opel Crossland X 2017 Zoom
Foto: Opel

Opel Crossland X mit LPG

Auto-Gas im City-SUV

Ab sofort ist der Opel Crossland X auch als Autogas-Variante erhältlich. Gegenüber dem Benziner spart er an der Tankstelle sowie bei den Steuern. Doch bis sich der LPG-Aufpreis wirklich lohnt, vergehen einige Kilometer.

Für den Crossland X bietet Opel nun auch eine Version an, die mit Autogas (LPG) betrieben wird. Unter der Haube des Crossovers arbeitet ein Dreizylinder-Motor 1,2 Liter Hubraum, der 60 kW/81 PS leistet. Den LPG-Verbrauch gibt Opel mit 6,9 Liter an, der Benzinverbrauch liegt bei 5,4 Liter. Allerdings ist Autogas deutlich günstiger als Benzin (momentan etwa 0,55 zu 1,30 Euro) und es winken darüber hinaus steuerliche Vorteile (aktuell bis zum Jahr 2022). Die Reichweite soll in der Kombination aus Gas- und Benzintank bei bis zu 1.300 Kilometer liegen. Der LPG-Tank fasst 36 Liter und kommt in der Reserveradmulde unter.

Als Basispreis für den Crossland X mit LPG-Motor und dem Ausstattungs-Niveau "Edition" setzt Opel 17.647 Euro (alle Preise netto) an. Damit kostet die Autogas-Variante rund 1.680 Euro mehr, als der Standard-Benziner mit gleichen Leistungsdaten. Um den Preisunterschied allein über die geringeren Kraftstoffkosten herauszufahren, wären also rund 60.000 Kilometer reiner Autogas-Betrieb nötig.

Die Rüsselsheimer führen mit der neuen Motorenversion außerdem eine elektronische Mehrventil-Technologie ein. Diese arbeitet mit einem optischen Sensor zusammen, der schneller erkennt, wenn die Gasfüllung zur Neige geht und frühzeitig eineUmschaltung auf Benzin bewirkt, bevor es zu einem Ruckeln oder ähnlichen Komfortverlust kommt.

Autor

Datum

16. Oktober 2017
Kommentare
  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres