Einride T-Pod Zoom
Foto: Einride

Autonomer Elektro-Lkw Einride T-Pod

Discounter Lidl schickt Lkw ohne Fahrer los

Lastwagen ohne Fahrer an Bord? Das klingt eigentlich nach ferner Zukunft. Doch Lidl will noch in diesem Jahr erste autonom fahrende und elektrisch angetriebene Lkw auf die Piste schicken.

Das schwedische Start-up Einride hat einen rein elektrisch angetriebenen und autonom fahrenden Elektro-Laster namens T-Pod entwickelt. Bereits im dritten Quartal 2018 will die Supermarktkette Lidl den Lkw in Schweden in einem Pilot-Projekt einsetzen. Der Discounter plant, seine beim Warentransport entstehenden CO2-Emissionen in Zukunft deutlich zu verringern.
 
Beim T-Pod handelt es sich um einen futuristisch designten Kleinlaster, der auf eine Fahrgastzelle verzichtet. Stattdessen bietet das Fahrzeug die technischen Voraussetzungen, um autonom zu fahren. Dabei wird der T-Pod allerdings noch von einer Zentrale überwacht, von der aus sich das Fahrzeug auch fernsteuern lässt. Als Einsatzgebiet kommen vor allem Überlandstrecken mit geringem Verkehrsaufkommen in Frage. Der rund 7 Meter lange Dreiachser bietet einen üppig dimensionierten Laderaum mit Platz für bis zu 15 Standardpaletten (0,8 x 1,2 Meter). Eine 200-kWh-Batterie soll eine Reichweite von 200 Kilometer ermöglichen.

Autor

Datum

31. Januar 2018
Kommentare
  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres