VW Jetta 2018 4 Bilder Zoom
Foto: VW

VW Jetta

Firmenwagen-Liebling der Amerikaner

In Deutschland gibt es den VW Jetta mangels Nachfrage gar nicht mehr. In den USA zählt er zu den wichtigsten VW-Modellen. Anfang 2018 debütiert die neueste Generation.

Mit der Neuauflage des Jetta will VW in den USA seinen Absatz wieder ankurbeln. Auf der Detroit Auto Show feiert die neue Generation der kompakten Stufenhecklimousine Premiere. Sie rückt wieder näher an den europäischen Golf.

Nutzt der US-Jetta aktuell noch Golf-5-Technik, steht die Neuauflage auf der neuen Baukasten-Plattform MQB, die alle VW-Modelle von Polo bis Passat trägt. Die Stufenhecklimousine dürfte dadurch geräumiger sowie leichter und sparsamer werden. Für den Antrieb wird es wie gehabt vor allem Benziner geben, die auf Wunsch auch an eine Automatik als Alternative zur Handschaltung gekoppelt sind.

Neben den USA, wo der Jetta gegen Bestseller wie den Honda Civic, Toyota Corolla und Nissan Sentra antritt, ist China der wichtigste Markt für kompakte Stufenhecklimousinen. Nach Europa hingegen wird der Jetta nicht kommen.

Autor

Datum

18. Dezember 2017
Kommentare
  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres