PSA Pickup Zoom
Foto: Peugeot

PSA Pick-up

Ein Pick-up für Peugeot und Citroen

Die Franzosen wollen nun auch im Pick-up-Markt mitmischen, mit Hilfe chinesischer Technik.

Der französische Autobauer PSA will gemeinsam mit seinem chinesischen Kooperationspartner Changan einen Pick-up bauen. Für das für 2020 angekündigte Nutzfahrzeug wollen beide Partner eine neue Plattform entwickeln, angeboten wird das Modell zunächst in China, später auch auf anderen Märkten. Aktuell hat Peugeot lediglich in Afrika einen Pick-up auf dem Markt, der auf dem chinesisch-japanischen ZNA New Rich basiert, für anspruchsvollere Märkte aber wohl keine Option ist.

Ob der nun angekündigten Pick-up auch nach Europa kommt, ist jedoch unklar. Traditionell sind die robusten Pritschenwagen hierzulande weniger beliebt. Allerdings wächst das Angebot beständig, auch Mercedes und Renault haben seit kurzem mit X-Klasse und Alaskan entsprechende Modelle im Angebot.

Autor

Datum

3. Oktober 2017
Kommentare
  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres